Jubiläum 2005

Post- und Heimatgeschichtliche Ausstellung 2005

Vorwort

Im Jahr 2005 veranstalten wir vom 15. bis 17. April im Kurhaus Wiesbaden im Fjodor-Dostojewski-Saal, Carl-von-Ibell-Zimmer und Salon-Ferdinand-Hey'l sowie im Muschelsaal eine Post- und Heimatgeschichtliche Ausstellung unter besonderer Berücksichtigung der 75-jährigen Städtepartnerschaft Wiesbaden-Klagenfurt. Lassen Sie sich überraschen!

 

 

Vorschau

Die Städteparterschaft Wiesbaden-Klagenfurt ist die wahrscheinlich älteste Partnerschaft weltweit. Unser Verein und die 3 Klagenfurter Vereine sind seit mehr als 30 Jahren verbunden, so daß es nahe lag, zu diesem Jahr etwas Philatelistisches auf die Beine zu stellen. Außerdem wird unser Verein in 2005 120 Jahre alt und so haben wir uns entschlossen, im Wiesbadener Kurhaus eine sehr schöne gepflegte Briefmarkenschau auf die Beine zu stellen.

Wir werden selbstverständlich Sammlungen aus Wiesbaden und Klagenfurt da haben, unter anderem auch die größte, bisher noch nie ausgestellte heimat- und postgeschichtliche Sammlung Wiesbaden. Wir werden eine kleine Sonderschau der ArGe Zoologie mit einem Treffen der Arge hier haben und die Klagenfurter Freunde werden mit einer Busdelegation eine ganze Woche hierher kommen.

Schirmherr ist unser Oberbürgermeister Hildebrand Diehl. Wir werden eine schöne Festschrift herausgeben, die wir zu gegebener Zeit auf unserer Homepage vorstellen und die dann auch in Klagenfurt bei deren Veranstaltung im Herbst 2005 als Ausstellungführer fungieren wird. So dokumentieren wir die Verbundenheit in bibliophiler Version.

Auf dem Weg zu dieser Veranstaltung gab es am Sonntag den 19.9.2004 bei unserem Großtauschtag einen ersten SST und einer Sonderganzsache. Das "Erlebnisteam Philatelie" hatte einen Sonderstempel. Bei unserem nächsten GTT am 13.2.2005 wird es dann voraussichtlich den nächsten SST geben (mit Abbildung des Lindwurms von Klagenfurt). Auch dazu gibt es wieder eine Ganzsache.

Katalog

Zur Ausstellung gibt es auch einen Ausstellungskatalog. Der Katalog umfaßt 272 Seiten und kann für 3,- Euro bezogen werden (siehe Kontaktadresse im "Impressum"). Der erste Teil beschreibt unsere Wiesbadener Veranstaltung und der zweite Teil ist für die Sammlerfreunde aus Klagenfurt für deren Veranstaltung im Rang 3 vom 6. bis 9.10.2005 in Klagenfurt.

Die Inhaltsverzeichnisse des gemeinsamen Ausstellungskataloges sind im PDF-Format abgelegt. Sie benötigen dafür den kostenlosen Adobe Reader!

Hepburn-Marke

Wir werden bei unserer Ausstellung die berühmte "Audrey-Hepburn-Marke" zeigen! Die Marke wird auf der kommenden Köhler-Auktion zur Versteigerung kommen. Das Auktionshaus hat uns freundlicherweise genehmigt, die Marke bei der Ausstellung zu zeigen, wofür wir uns recht herzlich bedanken möchten.

75 Jahre Städtepartnerschaft Wiesbaden - Klagenfurt

Lesen Sie hier einen kleinen Artikel über 75 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Wiesbaden und Klagenfurt!

Programm

14. April 2005

bis 19.00 Uhr

Aufstellen der Rahmen

   

19-22.00 Uhr

Einlegen der Sammlungen in die Ausstellungs-rahmen, Möglichkeit zum Aufbau von Händlerständen

15. April 2005

8-11.00 Uhr

Einlegen der Sammlungen in die Ausstellungs-rahmen, Möglichkeit zum Aufbau von Händlerständen

   

9.20-10.30 Uhr

Stadtrundfahrt mit "Thermine", Die kleine Stadtbahn, ab Café "Lumen", Markt, De-Laspée-Straße (kostenpflichtig)

   

12.00 Uhr

Eröffnung der Ausstellung durch Herrn Oberbürgermeister Hildebrand Diehl

   

12-18.00 Uhr

Offizielle Eröffnung der Briefmarkenschau durch Herrn Oberbürgermeister Hildebrand Diehlmit Sektempfang und Ausstellungsrundgang

   

12-18.00 Uhr

Sammler erklären ihre Ausstellungsammlungen

   

ab 19.30 Uhr

Vortragsabend im Hotel Ruthmann, Oestrich-Winkel; Dr. Erich Lindner: Historische Entwicklung der Städtepartnerschaft Wiesbaden-Klagenfurt; Prof. Claus Leven: Die Post in Nassau mit Schwerpunkt Wiesbadenmit Weinprobe von erlesenen Rheingauer und Burgenländer Weinen (Bustransfer ab Wiesbaden möglich)

16. April 2005

9-17.00 Uhr

Briefmarkenschau, Händlerstände und Öffnung der SonderpostfilialeSonderstempel und Verkauf der Sonderganzsache

   

9-17.00 Uhr

Sammler erklären ihre Ausstellungssammlungen

   

ab 11.00 Uhr

Empfang der Landeshauptstadt Wiesbaden im Rathaus, Festsaal (nur für geladene Gäste)

   

14.00 Uhr

Sitzung des Vorstandes des Verbandes der Philatelistenvereine Hessen Rhein-Main-Nahe e.V. im Hotel Oranien, Nassausalon

   

14-18.00 Uhr

Treffen der Arbeitsgemeinschaft Zoologie im Hotel Oranien, Gartenzimmer

   

ab 19.30 Uhr

Großer Festabend im Hotel Oranien, Platterstr. 2, Wiesbaden

17. April 2005

9-17.00 Uhr

Briefmarkenschau, Händlerstände und Öffnung der SonderpostfilialeSonderstempel und Verkauf der Sonderganzsachen

   

9-17.00 Uhr

Sammler erklären ihre Ausstellungsammlungen

   

10.00 Uhr

57. Verbandstag des Verbandes der Philatelisten-Vereine Hessen, Rhein-Main-Nahe e.V.im Muschelsaal, Kurhaus Wiesbaden

   

ab 10.00 Uhr

für Delegiertenbegleiter und -begleiterinnen geführte Stadtrundfahrt mit "Thermine", Die kleine Stadtbahn, ab Café "Lumen", Markt, De-Laspée-Straße und anschließender Verkostung des Wiesbadener Kochbrunnenwassers (kostenpflichtig)

   

ab 17.00 Uhr

Abbau der Sammlungen und Ausstellungsrahmen

Ausstellerverzeichnis

Postgeschichtliche Heimatsammlung von Wiesbaden bis 1930
In Memoriam Bruno Ott, Wiesbaden, vorgestellt von Ludwiga Johnen-Ettingshaus, Wiesbaden

Sonderstempel

Einen ersten Sonderstempel gab es anläßlich unseres Großtauschtages am 19.09.2004. Der Stempel zeigt als Motiv das Kurhaus in Wiesbaden.

 

Einen zweiten Sonderstempel gab es anläßlich unseres Großtauschtages am 13.02.2005. Es handelt sich um das Wahrzeichen von Klagenfurt, nämlich den Lindwurm. Dieser steht mitten in der Stadt als Springbrunnen. Die Geschichte dazu ist wohl die, daß man vor vielen Jahrezehnten fossile Überreste eines wollhaarigen Nashorns in oder in der Nähe von Klagenfurt gefunden hat. Man deutete das als Rest eines Drachen und die Sagen sponnen sich.

 

Einen dritten Sonderstempel gab es am 15.04.2005. Bei diesem Gemeinschaftsstempel haben wir eine Karrikatur als Stempelinhalt gewählt, die zu einem modernen Märchen, welches unsere frühere 2. Vorsitzende, Ludwiga Johnen-Ettingshaus, aus Anlaß des Jubiläums 75 Jahre Städtepartnerschaft Wiesbaden-Klagenfurt geschrieben hat. Es handelt im Groben um einen Besuch des Klagenfurter Lindwurmes in Wiesbaden und der Unterhaltung des Lindwurmes mit dem Nassauer Löwchen, das als Wahrzeichen auf dem Wiesbadener Marktplatzbrunnen sitzt. Die beiden unterhalten sich über die Schönheit des historischen Wahrzeichens von Wiesbaden - den Wiesbadener Uhrturm - der bereits um 1870 leider abgerissen wurde. Dieser ist im Hintergrund zu sehen.

 

Einen vierten Sonderstempel gab es am 17.04.2005. Der Stempel zum Landesverbandstag zeigt den Ringnummernstempel "215" aus der Thurn-und-Taxis-Zeit, der in Wiesbaden verwendet wurde. Dazu eine T+T Marke. Auf dem Sonderbeleg ist ein schönes Charge-Brief aus Wiesbaden mit dem Nummernstempel abgebildet.

 

Ganzsachen

Eine ersten Ganzssache gab es anläßlich unseres Großtauschtages am 19.09.2004. Die Ganzsache zeigt als Motiv das Kurhaus in Wiesbaden.

Eine zweite Ganzssache gab es anläßlich unseres Großtauschtages am 13.02.2005. Die Ganzsache zeigt das Wahrzeichen von Klagenfurt, nämlich den Lindwurm. Dieser steht mitten in der Stadt als Springbrunnen.

Eine dritte Ganzssache gab es am 15.04.2005 anläßlich der Briefmarkenschau im Kurhaus.

Eine vierte Ganzssache gab es am 15.04.2005.

Weiteres und Bilder auf der PDF Datei unten links.